Datenimport aus ASV

<< Click to Display Table of Contents >>

Navigation:  Notenmanager Schulversion > Administrator Handbuch > Datenaustausch mit ASV > Neues Schuljahr anlegen >

Datenimport aus ASV

> Letzte Änderungen am 14.09.2017 <

Beim Datenimport werden von NMAdmin folgende Daten NICHT importiert:

Schüler, die ein Austrittsdatum eingetragen haben, dass vor dem aktuellen Datum liegt

Schüler in Klassen, die als organisatorische Klassen markiert sind.

Lehrer ohne Lehrerkürzel

Unterrichte, die in der Unterrichtsmatrix als Intensivierungsstunde markiert und einstündig sind.

Unterrichte, die in der Unterrichtsmatrix als Profilstunde markiert sind und einstündig sind.

Unterrichte, die in der Unterrichtsmatrix als Integrierte Lehrerreserver markiert sind. Achtung: Unterrichtsteilungen, die eine Folge der besonderen Eintragung der integrierten Lehrerreserve sind, lassen sich nicht eindeutig identifizieren. Sie werden daher sicherheitshalber mit importiert.

Vorgehensweise

Erstellen Sie zuerst eine Datensicherung der Notenmanager-Datenbank, um den Zustand des Vorjahres zu konservieren. Das erleichtert Ihnen das Nachdrucken von Zeugnissen etc.

Bei Verwendung einer PostGreSQL-Datenbank können Datensicherungen (momentan) nicht aus den Notenmanager-Programmen heraus erstellt werden. Dies muss entweder über ein Skript oder manuell über pgAdmin geschehen.

Erstellen Sie jetzt mit der ASV eine Exportdatei wie unter Datenexport aus ASV beschrieben. Starten Sie anschließend NMAdmin.

1.Wählen Sie Datenimport > aus ASV > Import neues Schuljahr aus.

 

asvimpnsmenu
 

2.Wenn Sie einen Postgres-Datenbankserver verwenden und ein Software-Abonnement besitzen bekommen Sie jetzt die Möglichkeit angeboten, die aktuellen Daten als Vorjahresdaten zu sichern. Sie können dann im Laufe des Schuljahres in NMAdmin und in der Schulversion per Mausklick auf die Vorjahresdaten umschalten, z. B. um Zeugnisse nachzudrucken.
WICHTIG: Diese Funktion dürfen Sie nur einmal beim ersten Datenimport nutzen! Sollten Sie den Datenimport wiederholen und dabei diese Funktion ein zweites Mal aufrufen, dann werden die Vorjahresdaten durch die Daten des ersten Datenimport (also aus dem aktuellen Schuljahr) überschrieben.
 
datenimportvorjahrsichern
 

3.Wählen Sie über den entsprechenden Button die von der ASV erstellte Exportdatei aus (Dateiname kann natürlich abweichen) und geben Sie das Passwort ein. Wurde der ASV-Export unmittelbar vorher am gleichen Rechner durchgeführt reicht es aus, im Textfeld "Passwort" die Tastenkombination Strg + V zu drücken. Klicken Sie anschließend auf [Weiter].

 WICHTIG: Falls Sie noch eine Testlizenz nutzen tragen Sie in das Feld Schulnummer unbedingt Ihre richtige Schulnummer ein (und nicht die Demo-Schulnummer).

 

asvimpnsdatei
 

4.Legen Sie Ihre Schulart fest und klicken Sie auf [Weiter].

 

asvimpnsart
 

5.Im nächsten Dialog legen Sie das Schuljahr fest. Im Normalfall stehen Ihnen das letzte, das aktuelle und die zwei nächsten Schuljahre zur Verfügung. Änderungen nehmen Sie anhand des Schiebereglers vor.

 Die Zeugnistermine für das aktuelle und das zukünftige Schuljahr sind im Programm hinterlegt und werden automatisch eingestellt. Klicken Sie auf [Weiter].

 

asvimpnsjahr2
 

6.Legen Sie jetzt die Verteilung der Notenspalten fest und klicken Sie auf [Weiter].

WICHTIG: Diese Einstellung kann im Laufe des Schuljahres nicht mehr geändert werden. Falls Sie erst noch Rücksprache halten müssen brechen Sie den Import an dieser Stelle ab. Alternativ können Sie natürlich auch den Import später noch einmal wiederholen.

 

asvimpnsnoten
 

7.Wählen Sie nun die Klassen aus, die Sie mit dem Notenmanager verwalten wollen. Bitte wählen Sie hier keine organisatorischen Klassen aus (Probeunterricht, Austritte, ...).

Hinweis: Beim Datenimport liest der Notenmanager nur die Daten von Schülern ein, die kein Austrittsdatum erhalten haben. Sollten Sie einen Testimport mit Daten des Vorjahres durchführen wundern Sie sich also nicht, dass die Abschlussklassen leer sind.

 

asvimpnsklassen
 

8.Im letzten Schritt können Sie festlegen, wie in Klassen, die sich aus Schülern mit unterschiedlicher Ausbidlungsrichtung zusammensetzen, differenzierte Unterrichte kenntlich gemacht werden sollen.

 Sie können auf eine Kennzeichnung ganz verzichten oder die Ausbildungsrichtung, die Klassengruppenkennung bzw. die Matrixspaltenbezeichnung nutzen. Im Dialog ist jeweils der Speicherort dieser Daten in der ASV aufgeführt.

 

asvimpnsopt
 

9.Starten Sie nun den Datenimport mit einem Klick auf [Fertig stellen]. Die weiteren Bearbeitungsschritte (Unterricht bearbeiten etc.; s. PDF-Handbuch) müssen vorerst noch mit der Administratorenkonsole der Schulversion durchgeführt werden.