Installationsvariante A

<< Click to Display Table of Contents >>

Navigation:  Notenmanager Schulversion > Administrator Handbuch > Installation >

Installationsvariante A

> Letzte Änderungen am 14.09.2017 <

Auf dem Netzwerkserver werden sowohl die Datenbank als auch die Programmdateien installiert. Datenbank und Programmdateien können im gleichen Verzeichnis liegen, müssen aber nicht. Auf jeden Fall muss für die Benutzer des Notenmanagers der Zugriff auf die Verzeichnisse im Netzwerk freigegeben werden.

Auf den Client-Rechnern werden nur die Dlls installiert sowie ein Icon auf dem Desktop abgelegt, das den Notenmanager aus der Server-Freigabe heraus startet.

 

Serverinstallation

Falls Sie einen Windowsserver im Einsatz haben können Sie das Installationsprogramm wahlweise direkt auf dem Server oder auch von einem Client aus starten. Nur im ersten Fall haben Sie dann die Möglichkeit die Client-Dateien auf dem Server zu installieren, so dass Sie den Notenmanager auch direkt auf dem Server starten können.

 

Falls Sie die Serverinstallation von einem Client aus starten müssen die notwendigen Verzeichnisse für Programmdateien und Gemeinsame Dateien vorab erstellt und freigegeben werden.

1.Starten Sie das Installationsprogramm.

2.Klicken Sie im Willkommensdialog auf [Weiter].

3.Lesen Sie sich im folgenden Dialog die Lizenzvereinbarungen und den Haftungsausschluss durch. Wählen Sie dann "Ich akzeptiere die Vereinbarung" und klicken Sie  auf [Weiter].

4.Im Dialog "Ziel-Ordner wählen" legen Sie nun fest, in welchen Ordner die Programmdateien installiert werden sollen. Falls Sie das Installations direkt auf dem Server gestartet haben wird das benötigte Verzeichnis gegebenenfalls vom Installationsprogramm selber erstellt. Falls Sie das Setup auf einem Client aus ausführen ( z. B. wenn Sie einen Linux-Server im Einsatz haben) muss die entsprechende Freigabe auf dem Server schon vorab erstellt werden. Klicken Sie anschließend auf [Weiter].
Info: Sie können auf die Freigaben sowohl über Netzwerklaufwerke als auch über UNC-Pfade (\\Servername\Freigabe) zugreifen. UNC-Pfade müssen manuell eingegeben werden.

5.Sie befinden sich jetzt im Dialog für die Komponentenauswahl. Für alle benötigten Installationsvarianten gibt es in der Klappbox bereits vorkonfigurierte Installationstypen.
Wenn Sie das Setup auf dem Server ausführen und den Notenmanager auch auf dem Server nutzen wollen wählen Sie bitte "Vollständig - Client und Server" aus, ansonsten "Serverinstallation".  Klicken Sie dann wieder auf [Weiter].

6.Jetzt müssen Sie festlegen, wo Sie die Datenbank und die gemeinsamen Dateien ablegen wollen. Sie können das gleiche Verzeichnis wählen wie für die Programmdateien oder eine andere  Freigabe auf dem Server verwenden. Die Entscheidung hängt letztendlich von der Konfiguration Ihres Servers bzw. Ihrer Backup-Strategie ab. Klicken Sie anschließend auf [Weiter].
Info: Sie können auf die Freigaben sowohl über Netzwerklaufwerke als auch über UNC-Pfade (\\Servername\Freigabe) zugreifen. UNC-Pfade müssen manuell eingegeben werden.

7.Die nächsten beiden Seiten beschäftigen sich mit den Verknüpfungen im Startmenü und auf dem Desktop. Falls Sie  die Client-Dateien nicht auf dem Server mitinstalliert haben können Sie natürlich auf alle Verknüpfungen verzichten.

8.Im letzten Fenster erhalten Sie noch einmal eine Übersicht über die getroffenen Einstellungen. Klicken Sie auf [Installieren] um die Installation zu starten.

 

Clientinstallation

Auf dem Client müssen nun nur noch die Client-Dateien installiert sowie das Desktop-Icon und eventuell die Einträge in das Startmenü erstellt werden.

1.Starten Sie das Installationsprogramm.

2.Klicken Sie im Willkommensdialog auf [Weiter].

3.Lesen Sie sich im folgenden Dialog die Lizenzvereinbarungen und den Haftungsausschluss durch. Wählen Sie dann "Ich akzeptiere die Vereinbarung" und klicken Sie  auf [Weiter].

4.Im Dialog "Ziel-Ordner wählen" wählen Sie die Freigabe auf dem Server aus, in die Sie die Programmdateien installiert haben (siehe Serverinstallation Punkt 4). Klicken Sie anschließend auf [Weiter].
Info: Sie können auf die Freigaben sowohl über Netzwerklaufwerke als auch über UNC-Pfade (\\Servername\Freigabe) zugreifen. UNC-Pfade müssen manuell eingegeben werden.

5.Im Dialog für die Komponentenauswahl wählen Sie bitte "Clientinstallation (nur Systemdateien)" aus und klicken Sie auf [Weiter].

6.Im nächsten Dialog legen Sie den Pfad zur Datenbank fest (siehe Serverinstallation Punkt 6). Klicken Sie anschließend auf [Weiter].
Info: Sie können auf die Freigabe n sowohl über Netzwerklaufwerke als auch über UNC-Pfade (\\Servername\Freigabe) zugreifen. UNC-Pfade müssen manuell eingegeben werden.

7.Die nächsten beiden Seiten beschäftigen sich mit den Verknüpfungen im Startmenü und auf dem Desktop. Das Desktop-Icon sollten Sie  auf jeden Fall erstellen lassten, das Startmenü ist dagegen Optional.

8.Im letzten Fenster erhalten Sie noch einmal eine Übersicht über die getroffenen Einstellungen. Klicken Sie auf [Installieren] um die Installation zu starten.