Noten erfassen

<< Click to Display Table of Contents >>

Navigation:  Notenmanager Schulversion > Benutzerhandbuch > Noteneingabe, Notenberechnung >

Noten erfassen

> Letzte Änderungen am 02.07.2018 <

 

notendialog2

Schülerinfo (1)

In dieser Spalte werden über Symbole Zusatzinformationen zu einem Schüler angeboten.

Info-Symbol

Der angemeldete Benutzer besitzt die Berechtigung, den Notenbogen des Schülers einzusehen. Ein Doppelklick auf das Symbol öffnet den Notenbogen in einem Vorschaufenster.

Gelbes Buch

Bei dem Schüler liegt eine (isolierte) Rechtschreib-/Lesestörung vor, er erhält einen Nachteilsausgleich. Welcher Art der Nachteilsausgleich ist darf aus Gründen des Datenschutzes nicht im Programm gespeichert werden.

Rotes Buch

Bei dem Schüler liegt eine (isolierte) Rechtschreib-/Lesestörung vor, er erhält Notenschutz, d. h. bei der Notenberechnung werden die mündlichen Noten stärker gewichtet (s. Abschnitt zur Notenberechnung für Legastheniker für die einzelnen Schularten.

Grüner Haken (Notenvollständigkeit)

Das Notenbild für den Schüler ist vollständig.

Roter Punkt (Notenvollständigkeit)

Bei dem Schüler wurden fehlende Noten festgestellt. Bewegen Sie den Mauszeiger über den Schülernamen um weitere Informationen zu erhalten.

Noteneingabe

Klicken Sie zunächst auf einen Spaltenkopf (2) um eine Spalte zu aktivieren. Die aktivierte Spalte ändert ihre Farbe (3) und die Felder für die Daten des Leistungsnachweises werden freigegeben. Sie können jetzt die Noten für die Spalte über die Tastatur eingeben.

Nach der Eingabe eines Notenwertes (1-6) oder eine Punktezahl (0-15) springt das Eingabefeld automatisch in die nächste Zeile. Bei einstelligen Punktezahlen (0-9) können Sie entweder per Eingabetaste zur nächsten Zeile wechseln oder die Punktzahl mit führender 0 zweistellig eingeben (00-09).

Vorhandene Noten werden ohne Nachfrage überschrieben! Zum Löschen von Noten setzen Sie das Eingabefeld einfach auf die gewünschte Note und drücken Sie die Entfernen- oder Backspace-Taste.

Hat ein Schüler einen schriftlichen Leistungsnachweis versäumt und wird diesen nicht nachholen, können Sie in das Feld ein "X" eintragen (z. B. 1. Schulaufgabe bei Schüler Nr. 6 im obigen Screenshot). Eine fehlende Schulaufgabe wird dann bei der Notenvollständigkeitsprüfung nicht moniert.

Hinweis: Im zweiten Halbjahr können Noten aus dem ersten Halbjahr von einem normalen Benutzer nicht mehr geändert werden, da eine solche Änderung ein neues Zwischenzeugnis verlangen würde. Die Noten werden daher im Notendialog ausgegraut dargestellt. Notwendige Änderungen können dann nur noch vom Notenmanager-Administrator durchgeführt werden.

Die Sperrung betrifft immer nur die einzelnen Noten, nicht die gesamte Spalte, d. h. eine Spalte mit Noten aus dem ersten Halbjahr kann auch im zweiten Halbjahr noch genutzt werden.

Notenauszeichnungen

Zusammen mit den Notenwerten können Sie zusätzliche Informationen in die Notentabelle eingeben.

Tendenzen +/-

Sie können Tendenzen einer Note erfassen, indem Sie zuerst die Tendenz (+ oder -) eingeben und dann den Notenwert. Wichtig: Tendenzen werden nicht in den Notenschnitt eingerechnet!

n

Geben Sie ein "n" gefolgt von der Note ein, um eine Nachholschulaufgabe zu markieren. Eine solche Note wird dann nicht in den Schnitt des Leistungsnachweises eingerechnet (z. B. 1. Schulaufgabe bei Schüler Nr. 4 im obigen Screenshot).

u

Hat ein Schüler in einem schriftlichen Leistungsnachweis die Note 6 auf Grund von Unterschleif erhalten, können Sie diese Note durch Drücken der Taste "u" hervorheben. Die Note 6 wird dann mit einem Ausrufezeichen versehen (z. B. 1. Stegreifaufgabe bei Schüler Nr. 5 im obigen Screenshot).

e

Ersatzprüfungen können Sie mit einem "e" gefolgt von den Note markieren. Bei der Notenvollständigkeitsprüfung wird dann die Anzahl der schriftlichen kleinen Leistungsnachweise nicht geprüft. Tragen Sie die Ersatzprüfung in einer Spalte für mündliche Leistungsnachweise ein werden auch keine fehlenden mündlichen Leistungen beanstandet.

Wichtig: Wenn Sie die Ersatzprüfung höher gewichten wollen müssen Sie eine eigene Spalte für diese Note wählen.

m

Durch ein vorangestelltes "m" kann eine mündliche Schulaufgabe markiert werden. Dies ist nur für Schüler wichtig, die auf Grund einer (isolierten) Rechtschreib-/Lesestörung eine gesonderte Berechnung erhalten. Nur dann kann der Notenmanager diese Schulaufgabe mit der korrekten Gewichtung verrechnen.

Anzeige des Notenschnitts

Für Legastheniker mit besonderer Berechnung (rotes Buch vor dem Namen) berechnet der Notenmanager automatisch beide Schnitte: "Normalschnitt" und "Legasthenieschnitt". Je nach Systemeinstellungen zeigt der Notenmanager automatisch den besseren der beiden Schnitte an. Bewegen Sie den Mauszeiger über den Notenschnitt und warten Sie kurz. In einem Tooltip-Fenster wird dann der jeweils andere Schnitt angezeigt.

Beispiele:

Normalschnitt: 3,56; Legasthenieschnitt 2,85. Im Notendialog wird "2,85" angezeigt, im Tooltip-Fenster erscheint "N: 3,56".

Normalschnitt: 3,44; Legasthenieschnitt 3,60. Im Notendialog wird "3,44" angezeigt, im Tooltip-Fenster erscheint "L: 3,60".

Zusatzinfos

Die letzten drei Spalten werden folgende Informationen angezeigt:

PN: liegt ein Notenschnitt im Bereich für eine pädagogische Note (der Bereich wird vom Administrator festgelegt), so wird ein Fragezeichen angezeigt (s. Schüler Nr. 3 im obigen Screenshot). Über einen Rechtsklick in diese Spalte öffnet sich ein Dialog zum Erfassen von pädagogischen Noten.

G: liegt bei einem Schüler eine Gefährdung vor (JFN 5 oder 6) wird zusätzlich eine Warnung angezeigt (s. Schüler Nr. 4 im obigen Screenshot).

T: wenn Noten mit Tendenzen (+/-) eingetragen werden addiert der Notenmanager die Tendenzen entsprechend der Notengewichtung auf. Ergibt sich insgesamt eine positive Tendenz wird ein grünes, bei insgesamt negativer Tendenz ein rotes Dreieck angezeigt. Es handelt sich also nicht um eine zeitliche Tendenz.